Gepade Polstermöbel GmbH
Home » Infocenter » Qualität » Prüfsiegel

Prüfsiegel


Federkern-Sitz

Gesundes Wohnen, umweltfreundliche Produkte:

DGM Prüfprogramm „schadstoffgeprüft nach RAL RG 430”.

Das goldene „M“ ist in Deutschland das einzige anerkannte Gütezeichen für komplette Möbel. Die Prüfung dieser Möbel wird stets nach den aktuellen Erkenntnissen der Wissenschaft in unabhängigen Prüflabors durchgeführt. Die Prüfungen für das goldene „M“ sind die umfangreichsten Prüfungen an Möbeln, die es in Deutschland gibt.
Wir selbst prüfen sorgfältig, ob bei der Produktion die Richtlinien des Bundesgesundheitsamtes eingehalten werden. Dabei untersuchen wir die Möbel genauestens auf Substanzen wie Formaldehyd, PCP und Schwermetalle. Der Verzicht auf FCKW ist Voraussetzung für die Verleihung des Gütesiegels. Erst wenn die gesundheitliche Unbedenklichkeit sichergestellt ist, dürfen Möbel das goldene „M” mit dem Vermerk tragen:
„Zusätzlich geprüft für „gesundes Wohnen”.

 

Möbel mit Klasse aus DeutschlandLesen Sie diese Auszeichnung an einem Möbelstück, können Sie beruhigt zugreifen. Bei den verwendeten Materialien setzen Sie sich nach dem heutigen Stand der Forschung keinerlei Gefahren aus. Und zugleich tragen Sie aktiv zum Schutz der natürlichen Ressourcen wie Wasser, Boden und Luft bei.

 

Gepade-Polstermöbel beweisen, dass größtmöglicher Sitzkomfort und optimale Ergonomie kein Widerspruch sein müssen. Dass man in Gepade-Möbeln wunderbar bequem und gleichzeitig orthopädisch „richtig“ sitzt, hat seine Ursachen in der speziellen Konstruktion und Verarbeitung der Möbel:

- Durch die gute Abstützung im Becken- und unteren Lendenwirbelbereich wird ein Einsinken verhindert; die Bandscheiben werden entlastet.

- Die gute Abstützung im Rücken entlastet die Wirbelsäule und entspannt die Rückenmuskulatur.

- Ausgeformte Rückenlehnen und eine Lordosenstütze unterstützen die natürliche Krümmung der Wirbelsäule.

Ergonomie- Die Neigung der Sitzfläche und die günstige Hüftwinkelstellung verhindern, dass beim Zurücklehnen des Oberkörpers der Unterkörper vorrutscht.

- Durch die optimale Sitztiefe und die abgerundete Vorderkante des Sitzes werden die Kniekehlen nicht abgeschnürt; das Blut kann optimal zirkulieren.

- Die optimale Sitzhöhe ermöglicht ein entspanntes Sitzen und – für den Rücken besonders wichtig – vor allem auch ein problemloses Aufstehen.

 

nach oben